headerphoto

Zu gut für die Tonne! - Jena rettet Gemüse!

Erntetour am 14. März 2014, ab 11:00 Uhr.
Die Aktion beginnt am Freitag, den 14. März mit einer Erntetour zu regionalen Bio-Höfen und Märkten. Anmeldungen für alle Termine unter: n.flohr-spencer@slowfood.de

Mit einem Mini-Bus fahren Slowfood mit Ihnen zu den Höfen und Märkten. Melden Sie sich rasch an - die Plätze sind begrenzt. Die Fahrt ist kostenlos. Ablaufplan

Aktionstag am 15. März 2014, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Karotte zu krumm? Kartoffel zu schrumpelig? Auf den Müll damit? Wenn Sie wissen wollen, wie auch Sie einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung leisten können, dann kommen Sie zu den Aktionstagen im Rahmen der Initiative "Zu gut für die Tonne!" Allein in Deutschland werden 15 Millionen Tonnen Lebensmittel im Jahr "entsorgt" (Grafik "Das werfen wir weg!" (© BMEL)). Dabei ist Gemüse die am meisten verschwendete Lebensmittelgruppe überhaupt. Viel nahrhaftes Gemüse kommt wegen meist optischer Mängel gar nicht erst in den Handel. Eine erschreckende Verschwendung – umso mehr, weil viele Menschen weltweit sich nicht genügend Lebensmittel leisten können.

Programmablauf (als PDF)

Ab 10 Uhr

Musik

von SAITENSTURM

Ab 10 Uhr

Kochen mal anders

Schälen, Schnippeln, Vorbereiten mit Aktionskoch Wam Kat und der Fläming Kitchen

12.00 Uhr

Offizieller Beginn

und Begrüßung

Moderation: Carsten Rose, Radio F.R.E.I.

Eberhard Hertzsch, Geschäftsführer Jenarbeit

12.15 Uhr

Grußwort

Dr. Maria Flachsbarth,

Parlamentarische Staatssekretärin,

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

12.30 Uhr

1. Tischgespräch

Zu gut für die Tonne, Daten und Fakten

Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin, BMEL

Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende Slow Food Deutschland e.V.

Beate Weber-Kehr, stellv. Vorsitzende des Bundesvorstandes Deutsche Tafel e.V.

12.55 Uhr

Pause

 

13.00 Uhr

Grußwort

Heike Taubert, Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit

13.15 Uhr

Pause

 

13.20 Uhr

2. Tischgespräch

Was ist ein gutes Lebensmittel?

Heinrich Stevens, Oberprüfer Lebensmittelkontrolle, Bundesamt für Landwirtschaft und Ernährung

Stephanie Wild, Koordinatorin Netzwerk Solidarische Landwirtschaft

Knut Planz, Boulangerie & Patisserie Jena

Volkmar Voigt, Biolandhof Voigt

13.45 Uhr

Pause

 

14.00 Uhr

3. Tischgespräch

Gemüse lagern, konservieren und verarbeiten: Köstliche Tipps und Geheimnisse

Margitta Braun, Kulinarische Zeitreisen

Sten Fischer, Restaurant Alt-Weimar

Daniel Reichel, Feinkostwerk

Wam Kat, Aktionskoch

14.25 Uhr

Pause

 

14.40 Uhr

4. Tischgespräch

Für die Wertschätzung und gegen die Verschwendung von Gemüse – Initiativen und Projekte für Jung und Alt

Umweltreferat des StuRa der FSU Jena (angefragt)

Thomas Pohler, Convivienleiter Slow Food Weimar-Thüringen

Michael Franz, Volksgarten Jena (Gemeinschaftsgarten)

15.05 Uhr

Pause

 

15.20 Uhr

5. Tischgespräch

Lokal und saisonal – Einkaufstipps für Genießer mit Mehrwert.

Thomas Queck, Paradieschen, Solidarische Landwirtschaft

Henry Urban, Biomarkt Jena

Jens Elliger, Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft Weimar (angefragt)

Tegut(angefragt)

15.45 Uhr

 

 

Im Anschluss

 

Abschluss - Dank

 

Tischgespräch jeweils 20 – 25 Minuten.

Musikalische Umrahmung mit DUO SAITENSTURM – EINFACH GUTE MUSIK
(Sarah Piorkowsky, Thomas Heyn)

Jena rettet Gemüse!

Zu gut für die Tonne! sagen wir. Bei „Jena rettet Gemüse!“ erfahren Sie, dass man auch in der Winterzeit sehr gut mit heimischen Gemüsen und Kartoffeln Köstliches zubereiten kann, wenn man Lagertechniken und die guten, alten Methoden des Gemüsekonservierens kennt. Am zentralen Aktionstag lädt Slow Food Deutschland in Kooperation mit dem Bundesverband Deutsche Tafel in die Universität Jena am Ernst-Abbe-Platz ein, an einer langen Tafel selber zu schälen, schnippeln und schmecken. Aktionskoch Wam Kat und sein Team der Fläming Kitchen verarbeiten das Gemüse zu einer leckeren Mahlzeit. Gegessen wird gemeinsam, begleitet von Musik und interessanten Experten-Gesprächen – und kostenlos für alle. Außerdem: Infostände und weitere Aktionen.

Flyer downloaden.

Öffnungszeiten

der Geschäftsstelle:
Montag - Freitag
09.30 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 15.00 Uhr

der Tafelstube:
Montag
08.00 bis 14.00 Uhr
Dienstag - Freitag
08.00 bis 16.00 Uhr

der Kleiderkammer:
Montag - Freitag
10.30 bis 15.30 Uhr

Spendenannahme:
Montag - Freitag
8.00 bis 15.30 Uhr

Spendenkonto

Unsere Bankverbindung:
Sparkasse Jena
BLZ. 830 530 30
Kto. 10 685
IBAN DE33 8305 3030
         0000 0106 85
BIC HELADEF1JEN